Make your own free website on Tripod.com

Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss!!

 

aber wie?

 


I. Vorüberlegungen

1).. zuerst einmal muss das Gehirn mit Energiestoffen versorgt werden. Dazu braucht es eine gute Durchblutung und eine gesunde Ernährung.

2).. wir unterscheiden das Ultrakurzzeitgedächtnis (einige Sekunden), das Kurzzeitgedächtnis (bis zu 20 Minuten) und das Langzeitgedächtnis.

3).. alles was uns begeistert oder lebensnotwendig ist, wird vom Gehirn meistens ohne Wiederholung und Übung ins Langzeitgedächtnis gespeichert (z. B. einmal an die heiße Herdplatte gelangt merkt man sich fürs ganze Leben).

4) ..das Gehirn wird in linke und rechte Gehirnhälfte unterteilt (links = Verstandeshälfte, logisch,
rechts = Gefühlshälfte, emotional).

5) ..wir unterscheiden nach mehr visuellen, auditiven und kinästhetischen Lerntypen (visuell = sehend, auditiv = hörend, kinästhetisch = erfühlend).

6) ...Stress blockiert den Lernvorgang.

7) ...ein gesundes Selbstwertgefühl fördert alle Lernprozesse.

 


II. Vorschläge

1. ...Sorge für eine ausgeglichene Ernährung.

1.1 Gesamteiweißmenge 70 - 100g pro Tag.

1.2 Bevorzuge Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Salate und Joghurt.

1.3 Führe dem Körper genügend Flüssigkeit in Form von Mineralwasser, Säften oder Tee zu.

1.4 Sorge für eine gute Verdauung durch genügend Bewegung.

1.5 Verteile die Mahlzeiten auf 5 kleine Mahlzeiten pro Tag.

1.6 Achte auf ein gesundes Frühstück (Vollkornprodukte, Obst, Flüssigkeit).

2. ...Nur durch regelmäßiges Sichern und Wiederholen gelangt das Wissen in den Langzeitspeicher.

2.1 Versuche Dich für das zu erlernende Wissen zu begeistern und zu interessieren.

2.2 Finde heraus, was Du zu dem Thema schon weißt und verknüpfe Vorhandenes mit neu zu Erlernendem.

2.3 Lerne mit allen Sinnen ( Hand, Auge, Ohr, Gefühl). Mache Notizen, farblich verschiedene Unterstreichungen. Forme Dir Bilder in Deinem Gedächtnis. Lies laut den Text oder sprech ihn auf Band und höre ihn anschließend ab. Vermeide Nebengeräusche wie Radio oder Lärm. Lerne anhand von Karteikarten, welche Du selber schreibst. Bewege Dich zwischendurch beim Lernen. Lerne mit Freunden und sprich über das Gelernte.

2.4 Höre aufmerksam zu, lese genau, fasse mit eigenen Worten zusammen.

2.5 Baue Dir Gedankenbrücken.

2.6 Nutze die Möglichkeiten der Medien (Bücher, Zeitschriften, Lexikas, Computersoftware, Fernsehen, Radio, Internet).

3....Vermeide Streßsituationen.

3.1 Bemühe Dich um ein gutes Verhältnis zu Deinen Lehrern. Lernen gelingt nur in einer entspannten Atmosphäre (Lehrer sind auch nur Menschen - wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder).

3.2 Mach Deine Hausaufgaben am selben Tag.

3.3 Verteile den Lernstoff auf mehrere Tage.

3.4 Wiederhole regelmäßig in Abständen.

3.5 Lerne für Dich und nicht für den Lehrer oder die Schulaufgabe.

3.6 Sorge für Stressabbau durch sportliche Betätigung in Deiner Freizeit.

4.....Positives Umfeld

4.1 Glaube immer an Dich und Deine Fähigkeiten.

4.2 Versuche Deine Talente zu entdecken und sie zu fördern.

4.3 Jeder Mensch macht Fehler (auch Lehrer!), wichtig ist daraus zu lernen.

4.4 Setze Dir klare Arbeitsziele.

4.5 Blicke immer wieder mal zurück auf Erreichtes, das motiviert zu neuen Anstrengungen.

 


Ich hoffe, es hilft Euch ein bisschen weiter beim Lernen, das ja bekanntlich nie aufhört!

Übrigens die Tipps habe ich aus dem Geheft "Erfolgreich lernen" von R. Heinrich

 


Noch was zum Nachdenken

Stellt Euch einmal vor, ein Professor in einem Hörsaal auf der Universität malt einen großen Punkt auf die Tafel und frägt die Studenten: "Was ist das?" Die meisten von ihnen würden antworten: " Ein Punkt!"

Nun geht der Professor in einen Kindergarten und macht dasselbe. Die Kinder würden antworten: " Ein Auge?" "Papas Glatze" "Ein Loch" und sie hätten noch viele weitere Antworten parat.


Wir lernen während unserer Schulzeit so oft, dass es nur eine einzige "richtige" Antwort gibt, und verlieren die Fähigkeit über den Tellerrand zu schauen.

Lasst der Erfindungslust, der Neugier,

der Phantasie, den großen Träumen Freiraum.

Hört nie auf die Dinge zu hinterfragen und von

verschiedenen Seiten zu betrachten!!

 


FastCounter by LinkExchange